"Der verkaufte Großvater"
von Anton Hamik


Aufführungstermine:
Samstag, 18.November 2000, 20 Uhr
Sonntag, 19.November 2000, 14 Uhr
Freitag, 24.November 2000, 20 Uhr
Samstag, 25.November 2000, 20 Uhr
Sonntag, 26.November 2000, 20 Uhr

Inhaltsangabe:
Den Kreithoferbauer plagen große Sorgen. Mit seinem Hof geht es immer weiter bergab, die Aussichten sind nicht rosig, die Schuldenlast drückt immer mehr und nun sagt ihm auch noch die fleißige Magd Zenz den Dienst auf. Schuld daran sei der auf dem Hof lebende Großvater, ein ausgekochtes Schlitzohr, der tagtäglich mit ihr, dem Bauern und dessen Sohn Lois seinen Schabernack treibt. Der Haslingerbauer hätte aber gerne genau so einen Großvater. In seiner Not verkauft ihm der Kreithoferbauer den Großvater um eine stattliche Summe. Ob der Haslinger hier wirklich nur aus Nächstenliebe handelt, oder etwas anderes im Schilde führt und ob der Großvater am Haslingerhof auch seinen Schabernack treibt: Lassen Sie sich überraschen!!

Mitspieler:

Der Großvater Hermann Jehle
Der Kreithofer Franz Keller
Lois, sein Sohn Markus Lecheler
Zenz, Magd Monika Kober
Der Haslinger Klaus Schlosser
Nanni, seine Frau Margit Schmid
Ev, deren Tochter Heidi Krones
Martl, Knecht Wolfgang Allstätter
   
Regie im Team
Souffleuse Jutta Blösch
Maske Gertrud Jenuwein und Team
Bühnenbau + Technik Urban Jakob und Team