"Sei still, Bua!"

eine Komödie von Fitzgerald Kusz
in der schwäbischen Bearbeitung von Hermann Wächter

Besetzung:

Vater, Hans: Markus Lecheler

Mutter, Gretel: Margit Jakob

Bua, Fritz: Philipp Kober

Cousine, Hanna: Susanne Wohlhöfler

Tante, Anna: Monika Kober

Onkel, Willi: Roland Marz

Bekannte, Gerda: Heidi Krones

deren Mann, Manfred: Franz Keller

Regie: Klaus Schlosser
Maske: Claudia Marz, Gertrud Jenuwein, Anna Schmid und Team
Licht- und Tontechnik: Lukas Schlosser und Team
Bühnenbau: Urban Jakob mit Team
Souffleuse: Anneliese Kones
Kartenvorverkauf: Bärbl Strobel
ORGA-Team (Design, Marketing): Stefanie und Bärbl Strobel, Lukas Schlosser und Team

Zum Inhalt:

„Sei still, Bua!“ erzählt die Geschichte einer typisch schwäbisch-kleinbürgerlichen Familienfeier anlässlich der Firmung des Sohnes Fritz im Jahre 1977. Einige skurrile Personen aus dem Verwandtschafts- u. Bekanntenkreis sind zu der Feier eingeladen. Obwohl eigentlich Fritz im Mittelpunkt der Feier stehen sollte, entwickelt sich alles irgendwie anders als ursprünglich gewollt.

Ungeniert tragen die Gäste ihre Konflikte vor dem Firmling aus. Die Unterhaltungen werden mit zunehmender Dauer der Feier heikler und irgendwann wird jedes Gespräch gegen die Wand gefahren. Vielmals weiß sich die Mutter ihrem Sohn gegenüber nur zu helfen, indem sie ihn zum Schweigen verdonnert.

Doch je reichlicher der Alkohol fließt, umso mehr lässt man sich gehen. Die Feier entgleist so mehr und mehr.

Wie das ganze endet?! – Sehen sie selbst….

Aufführungstermine:

Samstag5. November 201620 Uhr
Sonntag6. November 201614 Uhr
Freitag11. November 201620 Uhr
Samstag12. November 201620 Uhr
Sonntag13. November 201619 Uhr
Freitag18. November 201620 Uhr
Samstag19. November 201620 Uhr
Sonntag20. November 201619 Uhr